stellenangebote-2017

Deutscher Engagementpreis 2013: 4 Nominierungen

deutscher-engagementpreis-2013Mit der Schwerpunktkategorie "Gemeinsam wirken - mit Kooperationen Brücken bauen" würdigt der Deutsche Engagementpreis im Jahr 2013 Kooperationen unterschiedlicher Initiativen, die gemeinsam ein Ziel verfolgen. Die Zusammenarbeit verwirklicht den Austausch zwischen Menschen, Generationen oder Kulturen.

Marion Schrimpf und Dr. Bernd Krahl haben als Geschäftsführer des
AMBULANTICUM© für ihre Hingabe und ihren unermüdlichen Willen
bei der Arbeit im AMBULANTICUM© vier Nominierungen für den
Deutschen Engagementpreis 2013 erhalten.


Lesen Sie nachfolgend die wörtlichen Begründungen der Nominierenden.

"Das Team des AMBULANTICUM© setzt sich unermüdlich und mit viel Herz und Kompetenz für die ambulante Rehabilitation neurologisch betroffener Menschen ein. Betroffene und Angehörige finden immer ein offenes Ohr und werden aufgefangen. Aus der eigenen Krankheitsgeschichte hat sich etwas entwickelt, was nun anderen Patienten helfen kann, die langanhaltenden Folgen einer neurologischen Erkrankung zu bewältigen. Hier wird auf dem neusten Stand der Technik und Wissenschaft hervorragende Arbeit geleistet."

"Die Organisation sollte den Deutschen Engagementpreis für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Wachkomapatienten und deren Angehörige gewinnen. Die Organisation engagiert sich vorbildlich für die Rehabilitation von Wachkomapatienten und anderen neurologisch Erkrankten. Als Angehörige einer Wachkoma-Patientin finden wir diesen Einsatz bemerkenswert und halten diese Organisation für nahezu einzigartig in Deutschland."

"Schlaganfallbetroffener hat ein Therapiezentrum für Menschen mit Neurologischen Störungen und Wachkomapatienten eröffnet. Neueste Geräte aus der Schweiz, Therapeuten und Inhaber arbeiten mit Herz und Seele. War dort mit meinem Vati. Noch nie habe ich erlebt, dass jemand so menschlich war. Danke."

"Überragenden, empathischen und selbstlosen Einsatz für Wachkomapatienten und Menschen mit anderen neurologischen Erkrankungen. Von Ärzten zum Sterben verurteilten Patienten und deren Angehörigen wird in bemerkenswerter Weise ein Iebenswertes Dasein vermittelt. Als zu Hause pflegende Wachkoma-Angehörige spreche ich auch im Namen anderer, sich mit mir in gleicher Situation befindlichen, Menschen. Das Engagement verdient in jeder Hinsicht einen übergroßen Dank und ein "bitte kämpft weiter für uns"."

Das gesamte Team des AMBULANTICUM© freut sich sehr über die Nominierungen.

Quelle: http://www.deutscher-engagementpreis.de