stellenangebote-2017

Kurse und Seminare

Hier finden Sie das Seminar- und Kursangebot des AMBULANTICUM®.


Bildschirmfoto 2018-02-23 um 00.27.26


Funktionelle Neuroanatomie der Motorik und ihre Störungen

Prof. Dr. Nelson Annunciato
Termin: 03. – 04.03.2018
 

Zu den Kursdetails (PDF)

Dieses Seminar führt Sie durch die Welt der Wahrnehmung, Haltung, Bewegung und beschreibt die dazugehörigen Strukturen und Organisationsprinzipien im gesunden, wie auch gestörten Zusammenspiel. Wir ergründen die Zusammenhänge und das Wechselspiel von Nervensystem und Muskel, von Gehirn und Bewegung und zeigen, wie sich harmonische Bewegung verwirklicht und wie die Muskeln ihre "Feste feiern".

Weitere Informationen unter:
http://www.nelson-annunciato.com/?page_id=340 

 

 

 

 

 

 


Fortbildung-MaRhyThe-AmbulanticumFortbildung: Matrix-Rhythmus-Therapie in der Neurorehabilitation

Mit Dr. Ulrich G. Randoll
Termin: 26.03.2017
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 18:00 Uhr
Kursgebühren: 280 Euro (steuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)

Veranstalter: Dr. Randoll Institut
 

Zu den Kursdetails und zur Anmeldung (PDF)


Welche Bedeutung hat die extrazelluläre Matrix? Wie können wir uns die biologischen Rhythmen therapeutisch zur Nutze machen? Wie optimiere ich als Therapeut aus dem Gleichgewicht geratene zelluläre Prozesse im Körper?

Die Matrix-Rhythmus-Therapie löst durch rhythmische Mikroextension Kontraktionsrückstände und stellt die Muskel-Elastizität im kleinsten Bereich wieder her. Auch in Bereichen und Tiefen, in die wir sonst nur sehr mühsam bzw. kaum hinkommen. Sie wird somit zum verlängerten Arm des Therapeuten.

Sie ist eine sanfte und effektive Methode, deren Funktionsweise auf dem biologischen Muskelzittern beruht. Nach ihrer Entwicklung an der Erlanger Universitätsklinik hat sie sich in vielen Bereichen durchgesetzt. Vor allem in der peri-operativen und unfallchirurgischen Versorgung, in der Rehabilitation, in der Schmerztherapie sowie bei chronischen Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems wird sie zum therapeutischen Schlüssel.

Wenn Sie sich vorab noch umfangreicher über die Methode informieren möchten, können Sie kostenlos beim Dr. Randoll Institut die Publikation „Wirkungsweise der Matrix-Rhythmus-Therapie“ unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. anfordern.


Details zur Fortbildung:

In dieser Fortbildung vertiefen Sie Ihre theoretischen Kenntnisse (Ätiologie und Pathogenese
verschiedenster neurologischer Symptome) und erweitern Ihre praktischen Fähigkeiten.
Therapiepraxis erfolgt gegenseitig und an ausgewählten Patienten.

Beispiel-Indikationen: Cerebrale Spastik, Querschnittslähmung,  Karpaltunnel-Syndrom,
Kontrakturen, unterschiedliche Schmerzsymptome, Kopfschmerz, CMD,
CRPS (Morbus Sudeck), TOS und Skoliose.

Praktische Schwerpunkte:

  • Handling des Applikators, Inspektion, Palpation
  • Mikromobilisation und Makrobewegung im gleitenden Übergang
  • Therapiepraxis bei ausgewählten Indikationen an Klinikpatienten
  • Systematischer Einsatz der MaRhyThe bei Wunsch-Indikationen der Teilnehmer
  • Segmentanatomische Schmerztherapie


 


gehen-verstehen-kursreiheNach großem Erfolg: Kursreihe "Gehen verstehen" wieder im AMBULANTICUM

Mit Kirsten Götz - Neumann
Grund- und Aufbaukurs
Termin: 5.5. – 8.5.2016
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Kursgebühren: 980,00 €

ZUR ANMELDUNG

Von der Symptombehandlung zur Ursachenbehandlung
Bei Gehen Verstehen® ist die Zukunft Jetzt
Grund- und Aufbaukurs 5. – 8. Mai 2016 in Herdecke

Nach dem großen Erfolg der Gehen Verstehen® – Fortbildung im AMBULANTICUM® Herdecke im Juni diesen Jahres hat sich das eingespielte Team aus

  • Kirsten Götz Neumann (Präsidentin der O.G.I.G. / Buchautorin und Begründerin des Programmes Gehen verstehen®),
  • dem AMBULANTICUM® in Herdecke und
  • der Gesundheitsakademie SMMP

entschlossen erneut diesen außergewöhnlichen Grund- und Aufbaukurs anzubieten.

All diejenigen, die beim letzten Mal leider keinen Platz bekommen haben, sollen vom 5. – 8. Mai 2016 die Chance haben an dieser rasanten, temporeichen Fortbildung teilzunehmen. Sie erhalten damit die Möglichkeit, die Buchautorin live als Instruktorin zu erleben und werden so auf die Praxis der Zukunft vorbereitet:

„Gehen verstehen“ ist wie Spurensuche bei einem Tatort! Wir sind seit der Fortbildung hochmotiviert und fest entschlossen nach diesem zukunftsweisenden Konzept weiter zu machen!“(Therapeutenteam des AMBULANTICUM®)

Darüber hinaus zeigt Ihnen Kirsten Götz – Neumann exklusiv im AMBULANTICUM® Herdecke, die 10 wichtigsten Kniffe um mit und ohne Robotertechnik ein individuelles und gezieltes Training für den auch schon bereits gehfähigen Patienten zu generieren.

Alle Maßnahmen werden live am Patienten demonstriert! Das AMBULANTICUM® Herdecke freut sich zusammen mit der Gesundheitsakademie SMMP erneut Kirsten Götz – Neumann aus Los Angeles gewonnen zu haben, weil exzellente Gangtherapie vor allem ein exzellentes Gangrehabilitationsteam benötigt. Das AMBULANTICUM® macht sich auf den Weg zum Gehen Verstehen® Siegel und lebt damit vor, was nicht morgen – sondern jetzt stattfinden sollte!


WICHTIG: Für diese Fortbildung werden 32 Fortbildungspunkte anerkannt!

AB SOFORT KÖNNEN SIE SICH UNTER: www.gehen-verstehen.de FÜR DIESE FORTBILDUNG ANMELDEN! Anbieter ist die Gesundheitsakademie SMMP / Kursnummer: 2016 7 05 05

 

 



Kursreihe "Gehen verstehen"

Mit Kirsten Götz - Neumann
Grund- und Aufbaukurs
Termin: 4.6. – 7.6.2015
Beginn: 09:15 Uhr
Ende: 17:15 Uhr
Kursgebühren: 980,00 €
Zu den Kursdetails und zur Anmeldung

Der Grundkurs umfasst 20 Unterrichtseinheiten. Alle Inhalte sind auf Basis der Neurophysiologie, funktionellen Neuroanatomie und Biomechanik.

• Normale Kinematik, Kinetik und neuromuskuläre Aktivitätsmuster des normalen Gehens (EMG).
• Internationale Terminologien der Ganganalyse.
• Funktionale Konsequenzen spezifischer Gangdeviationen.
• Schulung der Fähigkeiten, mögliche zugrunde liegende Ursachen von neurologischen, wie neuroorthopädischen Gangabweichungen aufgrund von Daten aus der Krankengeschichte, der klinischen Beurteilung d. Patienten, sowie biomechanischer Daten (Kinematik, Kinetik u. EMG) zu identifizieren.
• Schulung der Fähigkeit, effektive Behandlungs-Interventionen zu erkennen, die sich an die ursächlichen Gründe einer spezifischen Gangabweichung richten.

Inhalte sind unter Anderem:

• Erweiterung des Wissens über Kinematik, Kinetik und muskuläre Aktivitätsmuster des normalen Ganges(EMG).
• Training der Beobachtungsfähigkeit, Gangabweichungen erkennen zu können.
• Kenntniserweiterung über die funktionalen Konsequenzen spezifischer Gangdeviationen.
• Verbesserung der Fähigkeiten, mögliche zugrunde liegende Ursachen von Gangabweichungen aufgrund von Daten aus der Krankengeschichte, der klinischen Beurteilung d. Patienten, sowie biomechanischer Daten (Kinematik, Kinetik u. EMG) zu identifizieren.
• Ausbau der Fähigkeit, effektive Behandlungs-Interventionen zu erkennen, die sich an die ursächlichen Gründe einer spezifischen Gangabweichung richten.
• Erkennen und Lernen der 43 definierten Gangabweichungen nach RLMAC L.A. CA/USA mit Problemlösungsstrategien.

 

 



Institut Richard_RoysterCranio Sacral Therapie Kurs 2

Termin: 23.10. – 27.10.2015
Kursgebühren: 699,-
Voraussetzung: Cranio Sacral Therapie Kurs 1
Anmeldung: Richard Royster Institut
Name: Monika Weller
Telefon: 02302-48110
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Die Inhalte in Stichpunkten:
• Sutherland Sphenoid Dysfunktionen
• Biomechanik und “Cranial Skollosis”
• Säuglings- und Kinderbehandlung
• Geburtstraumata und Kinderkrankheiten
• Behandlung des harten Gaumens
• Kiefergelenksprüfung und -behandlung
• Gesichtsbehandlung, Face-lift Techniken
• Ganzkörperbefundung

Der Cranio Sacral Therapie Kurs 2 baut auf dem Gelernten des ersten Kurses auf. Sie lernen spezielle Techniken für das Sphenoid, den Mund, das Gesicht und für den ganzen Körper. Wie im Kurs 1 sind detaillierte Beschreibung der anatomischen Zusammenhänge, Demonstrationen und praktische Übungen unter Supervision die didaktischen Schwerpunkte.

Tag 1 und 2:
Wir werden das 10-Punkte-Protokoll wiederholen und praktisch anwenden. Die Nachmittage sind den spezifischen Läsionsmustern und Dysfunktionen des Sphenoids vorbehalten.

Tag 3:
Die Arbeit an den Sphenoid-Dysfunktionen geht unter besonderer Berücksichtigung des sogenannten Harten Gaumens und der Gesichtsknochen weiter. Die Knochen des Gesichts sind oft Gegenstand von externer Gewalteinwirkung, zum Beispiel bei der Geburt, Verletzungen in der Kindheit, Sportunfälle, Zahnarztbesuche. Da diese Knochen vom Ursprung des hydraulischen craniosacralen Systems weiter entfernt sind als die anderen Schädelknochen, haben sie es schwerer, sich selbst zu korrigieren. Dies hat oft zur Folge, dass das gesamte fasziale System und das Wohlbefinden der ganzen Person betroffen ist. Sie werden beeindruckt sein, wie wirksam Mundarbeit sein kann und den Effekt am ganzen Körper spüren.

Tag 4:
An diesem Tag wird es eine oder zwei pädiatrische Behandlungen zur Demonstration im Kurs geben. Dr. Royster wird entweder ein Kind im Alter von 1-7 Jahren oder ein Neugeborenes/Baby behandeln, was immer sehr spannend ist. Unter seinen Händen konnten die Teilnehmer schon erleben, wie ein “Kaiserschnitt”-Baby den normalen nicht erlebten Geburtsprozeß durchmachte.

Tag 5:
Der letzte Unterrichtstag wird den gesamten Körper in die Befundungstechniken mit einbeziehen, und zwar mit Hilfe des “arching”, des craniosacralen Rhythmus´, des faszialen Gleitens und des Auffindens von “facilitated segments”. Dies gibt Ihnen als Therapeuten die Möglichkeit, Restriktionen schneller und effektiver aufzuspüren und zu behandeln. Der Tag wird mit einer Demonstration des Somato Emotional Unwindings enden und Ihnen einen Ausblick auf die emotionalen und spirituellen Aspekte dieser Art der Therapie geben.