Morbus Parkinson

Die Parkinson-Krankheit ist eine der häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems im höheren Lebensalter.
Die meisten Betroffenen erkranken zwischen dem 50. und 79. Lebensjahr. Es kommt bei dieser chronischen Erkrankung zu einem Mangel des Nervenbotenstoffes Dopamin im Gehirn, da spezielle hormonproduzierende Zellen im Gehirn nach und nach absterben. Da Dopamin für die Bewegungssteuerung des Körpers mit zuständig ist, kommt es bei Mangel zu den typischen Symptomen der Parkinson-Krankheit. Dazu zählen Bewegungsverarmung bis hin zur Bewegungsstarre, Muskelstarre, Zittern sowie eine instabile Körperhaltung. Weitere Symptome sind von Betroffenen zu Betroffenen unterschiedlich und können auch als Folgesymptom sehr vielseitig sein.

Obwohl eine Heilung bisher nicht möglich ist, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, um ein Fortschreiten der Erkrankung hinauszuzögern. Therapeutische Maßnahmen können zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes und der Lebensqualität führen. Bewegungstherapie und Ergotherapie werden inzwischen als wichtige Bausteine der Parkinsontherapie gesehen.

Eine besondere Bedeutung hat das Gehtraining, denn häufig sind  kleine, unsichere Schritte mit nach vorne gebeugter Haltung typisch für Parkinsonpatienten.  Um ein physiologisches und automatisiertes Gehen zu üben und einen gleichmäßigen Gangrhythmus wieder zu erlernen, bietet sich im AMBULANTICUM®  das Lokomattraining an.

Häufig verlieren Parkinsonpatienten im Verlauf ihrer Krankheit den Reflex sich aufzufangen, wenn sie stolpern oder fallen. Auch das initiale Starten oder Stoppen einer Bewegung fällt Betroffenen häufig schwer, oder führt zu unkontrollierten Muskelzuckungen. Studien zeigen, dass diesen Symptome mit besonderen Übungen entgegen gewirkt werden kann. Diese Übungen stellen den Schwerpunkt unser einzel- und gruppentherapeutischen Angebote speziell für Parkinson-Patienten dar. Unsere gerätegestützten Therapiemaßnahmen ergänzen das Koordinations- und Gleichgewichtstraining und schaffen eine optimale Grundlage um gezielte Bewegungen wieder zu automatisieren und unterbewusst durchführbar zu machen.